Zuletzt angesehen

Trigger

Bei uns findest du deine perfekte Triggerlösung! Um das zu ermöglichen, haben wir Drum Trigger, Trigger Zubehör und Trigger Module der führenden Hersteller wie ddrum, Roland, Pearl, Yamaha und DDT in unserem Sortiment.

Was sind Drum Trigger und was kannst du damit machen?

Als Trigger wird ein piezoelektrischer Signalgeber (kurz: Sensor) bezeichnet, der auf den Anschlag eines Felles oder Mesh Heads reagiert. Durch dieses Signal steuert er z.B. ein Soundmodul an, das im Anschluss den gewünschten Sound wiedergibt. Triggersysteme haben somit also einen vielseitigen Einsatzbereich, nicht nur im E-Drum Bereich! Auch für Akustikdrummer sind Trigger, gerade in Bezug auf die Bass Drum interessant (Thema: Hybrid Drumming).

Welche Arten von Trigger gibt es bei uns?

In unserem Shop findest du sowohl Rand-, als auch Mittentrigger:

Randtrigger: Die Trigger werden direkt auf dem Fell, oder am Spannreifen der Drum befestigt. Die meisten Trigger sind Dual Zone fähig, das heißt sie übertragen, ob der Anschlag auf dem Fell oder Rim erfolgt ist und geben anhand dessen das entsprechende Signal weiter.

Mittentrigger: Diese Trigger werden direkt unter dem Fell / Mesh Head in die Trommel eingehängt. Mittentrigger sind in der Lage die genaue Position des Anschlags zu übertragen.

Wie funktionieren Trigger?

Jeder Schlag erzeugt ein piezoelektisches Signal, das vom Trigger weitergeben wird. Jedes Signal, also jeder Anschlag, "triggert" (abfeuern) dann per MIDI Sounds, die entweder synthetisch erzeugt wurden, oder aber ein vorab aufgenommenes Sample wiedergeben. Der Sound kommt also nicht direkt aus der Trommel. Getriggerte Drums spielen sich genauoso wie E-Drums. Module können so auf Triggersignale eingestellt werden, dass erst aber einer gewissen Anschlagshärte das Signal weitergeben wird. Dadurch wird verhindert, dass zum Beispiel durch Schwingungen ein Fehltrigger ausgelöst wird. .

Also Trigger dran und los?

Wie auch beim E-Drum benötigst du ein passendes Gerät, dass das Signal des Triggers entsprechend verwerten kann. Das kann zum Beispiel ein Triggermodul, wie das Roland TM-1 sein, aber auch andere Soundmodule oder Audio Interfaces können hier verwendet werden. Bitte bedenkt, dass ihr im Falle eines Audio Interfaces auch einen PC/Laptop/Mac mit passender Software (zum Beispiel Toontrack) benötigt.

Egal welche Variante du hier nutzt, das Prinzip bleibt da gleiche. Das vom Trigger gesendete Signal wird an das Gerät weitergeleitet, welches im Anschluss synthetisch erzeugte MIDI Sounds oder ein Sample wiedergibt. Die Wiedergabe erfolgt dann, je nach Einsatzbereich, über PA, Lautsprecher oder Kopfhörer.

Bei uns findest du deine perfekte Triggerlösung! Um das zu ermöglichen, haben wir Drum Trigger , Trigger Zubehör und Trigger Module der führenden Hersteller wie ddrum, Roland, Pearl, Yamaha... mehr erfahren »
Fenster schließen
Trigger

Bei uns findest du deine perfekte Triggerlösung! Um das zu ermöglichen, haben wir Drum Trigger, Trigger Zubehör und Trigger Module der führenden Hersteller wie ddrum, Roland, Pearl, Yamaha und DDT in unserem Sortiment.

Was sind Drum Trigger und was kannst du damit machen?

Als Trigger wird ein piezoelektrischer Signalgeber (kurz: Sensor) bezeichnet, der auf den Anschlag eines Felles oder Mesh Heads reagiert. Durch dieses Signal steuert er z.B. ein Soundmodul an, das im Anschluss den gewünschten Sound wiedergibt. Triggersysteme haben somit also einen vielseitigen Einsatzbereich, nicht nur im E-Drum Bereich! Auch für Akustikdrummer sind Trigger, gerade in Bezug auf die Bass Drum interessant (Thema: Hybrid Drumming).

Welche Arten von Trigger gibt es bei uns?

In unserem Shop findest du sowohl Rand-, als auch Mittentrigger:

Randtrigger: Die Trigger werden direkt auf dem Fell, oder am Spannreifen der Drum befestigt. Die meisten Trigger sind Dual Zone fähig, das heißt sie übertragen, ob der Anschlag auf dem Fell oder Rim erfolgt ist und geben anhand dessen das entsprechende Signal weiter.

Mittentrigger: Diese Trigger werden direkt unter dem Fell / Mesh Head in die Trommel eingehängt. Mittentrigger sind in der Lage die genaue Position des Anschlags zu übertragen.

Wie funktionieren Trigger?

Jeder Schlag erzeugt ein piezoelektisches Signal, das vom Trigger weitergeben wird. Jedes Signal, also jeder Anschlag, "triggert" (abfeuern) dann per MIDI Sounds, die entweder synthetisch erzeugt wurden, oder aber ein vorab aufgenommenes Sample wiedergeben. Der Sound kommt also nicht direkt aus der Trommel. Getriggerte Drums spielen sich genauoso wie E-Drums. Module können so auf Triggersignale eingestellt werden, dass erst aber einer gewissen Anschlagshärte das Signal weitergeben wird. Dadurch wird verhindert, dass zum Beispiel durch Schwingungen ein Fehltrigger ausgelöst wird. .

Also Trigger dran und los?

Wie auch beim E-Drum benötigst du ein passendes Gerät, dass das Signal des Triggers entsprechend verwerten kann. Das kann zum Beispiel ein Triggermodul, wie das Roland TM-1 sein, aber auch andere Soundmodule oder Audio Interfaces können hier verwendet werden. Bitte bedenkt, dass ihr im Falle eines Audio Interfaces auch einen PC/Laptop/Mac mit passender Software (zum Beispiel Toontrack) benötigt.

Egal welche Variante du hier nutzt, das Prinzip bleibt da gleiche. Das vom Trigger gesendete Signal wird an das Gerät weitergeleitet, welches im Anschluss synthetisch erzeugte MIDI Sounds oder ein Sample wiedergibt. Die Wiedergabe erfolgt dann, je nach Einsatzbereich, über PA, Lautsprecher oder Kopfhörer.